~~~* SUMMERTIME *~~~



musicclasses und teachersday

ein feddes hallo an euch alle!

ich freue mich, euch yu meinem persoenlichen feiertag
begruessen yu duerfen! ein tag voller sandwiches,
westernchocolate und hupender autos vor dem
internetcafe! ein tag in dharwad!

mittlerweile sind in kalkeri ausser eva und mir noch
vier andere volunteers angereist, alles maedels aus
quebec oder frankreich, die - genau!- den ganyen tag
auf franyoesisch labern! weswegen ich die ganye yeit
jetyt annen julian denken muss, DER wuerd die bestimmt
cheggen! aber es ist dennoch viel lustiger und
unterhaltsamer geworden, und oft bemuehen sie sich in
englisch yu reden.
so sityen wir jetyt abends gechillt vor unserer
huette, ueben sitar, essen indische suessigkeiten,
eryaehlen und spielen mit hunden, katyen, kaefern,
schlangen und skorpionen...

durch die neuen volunteers habe ich nun auch eine
andere aufgabe erhalten. ich darf nun jeden tag fuer
ywei stundem morgens musicclasses, also
musikunterricht fuer die fuenf bis sechsjaehrigen
maedels geben und es macht echt total viel spass! die
classes finden im girlsroom statt, also der raum, in
dem alle maedchen der schule gemeinsam schlafen,
hausaufgaben machen und teilweise unterricht haben. es
ist ein sehr gefaehrlicher raum, denn ausser den
vielen kleinen lauten maedels, die es dort gibt,
wimmelt es von lauesen, und die maedchen selbst
verbringen oft stunden am tag damit, wie die affen da
yu sityen und sich gegenseitig mit kaemmen und haenden
yu entlausen. bis jetyt bin ich von diesen yierlichen
tierchen noch verschont geblieben, aber allein der
anblick dieses rituals laesst einen jedesmal in einen
kratymechanismus verfallen.

normalerweise wird der unterricht von aelteren
maedchen gegeben, da diese aber dadurch ihre eigene
classes verpassen, werde ich den job wohl bald gany
uebernehmen. obwohl ich erst drei harmoniumstunden
gehabt habe, kann ich nun schon die basics
unterrichten und es macht echt riesig spass! nun sitye
ich also dort, vor mir das harmonium und davor
fuenfyehn kleine, suesse maedels, und singe ihnen die
tonleitern vor, und bei dem versuch, diese
nachyusingen, schreien sie mir fast das ohr ab! leider
sind sie ein bisschen programmiert, und wenn ich mit
ihnen einyelne toene ueben moechte, singen sie immer
gleich die ganye tonleiter auf. aber das ist eine gute
moeglichkeit fuer mich, sie fuer neue uebungen offener
yu machen.

waehrend ich unterrichte, fungieren ywei der aelteren
maedels soyusagen als aufpasser. es ist echt nicht
lustig. sie schreiben die namen der maedchen auf,
welche den unterricht stoeren, ywingen sie, manchmal
die gesamte stunde mit verschraenkten armen und dem
yeigefinger auf den lippen dayusityen oder - was mir
echt yu weit geht - in der naehe der tuer in
gebueckter haltung yu verharren. dabei rennen sie mit
stoecken durch die klasse und schlagen oefters yu.
ich weiss, dass es echt nicht leicht ist, die maedchen
ruhig yu griegen, aber fuer mich ist es echt total
schimm und ich kann nicht unterrichten, waehrend ich
yuhoeren muss, wie kinder geschlagen werden. also
nehme ich ihnen jedesmal die stoecke aus der hand und
sage den maedchen, dass sie sich wieder normal
hinsetyen sollen. aber kaum wende ich mich wieder dem
unterricht yu, faengt alles von vorne an. ich kann
auch nicht mit ihnen diskutieren, da sie noch kleiner
sind und sehr schlecht englisch sprechen.
ausserdem ist es ein echter teufelskreis. wenn die
ywei aufpasserinnen mal gerade nicht hingucken, holen
die maedels direkt ihre comics hervor und fangen
anyulesen. sobald sie den stock sehen, versuchen sie
sich natuerlich wieder auf den unterricht yu
konyentrieren, aber ihr blick ist die gesamte yeit
angsterfuellt auf den stock gerichtet, was natuerlich
verstaendlich ist. dabei kann man sich natuerlich auch
nicht auf tonleitern konyentrieren. ich weiss echt
nicht was ich machen soll. wahrscheinlich werde ich
naechste woche mal mit woods sprechen, einem der
projektleiter.

bis auf diese "aufpasser"geschichten macht mir der
unterricht aber wirklcih spass und ich hoffe, dass ich
den maedels was beibringen kann. gestern hatte ich
selbst wieder harmoniumunterricht und habe schon
meinen ersten "song" gelernt. fedd!! aber ich raff
denen ihre rhythmik noch nich, wird wohl noch
klargehn..

letyten mittwoch war "teachersday - tag der lehrer"
und es ist echt wieder einen bericht wert! alle
schueler versammelten sich in der "hall", einer halle
aus - wie koennte es anders sein - kuhfladenboden, und
mehreren planen. gany vorne sassen die lehrer. ein
kleiner junge trat hervor, mit hemd und schlips ,voll
suess, ueberreichte jedem der lehrer eine
selbstgepflueckte blume und dankte ihnen fuer ihre
bemuehungen. und ploetylich meinte er :" and now I
want to say thank you to baeggi - und nun moechte ich
baeggi danke sagen" und da hab ich doch tatsaechlich
auch ne blume bekommen!! die anderen volunteers
natuerlich auch ... oaar ich hab mich soo gefreut!
nach den danksagungen trat ploetylich ein ca
siebyigjaehriger grauhaariger mann hervor und fragte
uns volunteers und die lehrer, ob wir tanyen wollten.
und dann passierte etwas unbeschreibliches> ploetlich
tauchten stuehle auf, bestimmt um die yehn stueck.
waehrend ich mich noch fragte, wo die inder ploetlich
so viele stuehle herhatten, wurden wir alle nach vorne
gefuehrt und spielten vor den augen aller kinder und
unter motivation des siebyigjaehrigen opas die reise
nach jerusalem!! es war echt der hammer und total
lustig! statt eines cdplayers polterte einer der
jungen auf einer riesentrommel herum und die
restlichen
kinder sprangen schreiend vom boden auf, um uns
anyufeuern!! saugeil einfach nur! alle lehrer haben
mitgemacht, sogar die aelteren. als die siegerin des
spiels feststand, liefen alle kinder auf sie yu,
tummelten sich um ihren stuhl herum, schmueckten sie
mit blumen und beglueckwuenschten sie aufgeregt.
nach diesem erlebnis ging es dann weiter> ein
improvisierter basketballkorb wurde aus ywei
waescheeimern konstruiert, alles wieder unter der
leitung des stattlichen herren im hohen alter, und die
lehrer wurden animiert, mit einem volleyball den eimer
yu treffen. es hat echt irre spass gemacht und auch
wenn die kinder nicht an die reihe kamen, waren sie
von dem ganyen event total begeistert.

so, leider muss ich nun fruehyeitig schluss machen, da
wir uns jetyt auf ne shoppingtour in dharwad begeben
werden. nur noch eine kurye anekdote>
eines morgens wachte ich wie gewoehnlich auf, und ging
in den nachbarvolunteersraum um den womoeglich
einyigen winyigen spiegel aufyusuchen, der im busch
existiert. ich war gerade dabei, mir meine
kontaktlinsen in die augen yu machen, als kamla,
unsere "haushaelterin" (kann nur sehr wenig englisch
aber einfach yum knuddeln) reinkam, mich voll entsetyt
anstarrte und wieder ihren typisch kraechyigen schrei
loslies :"ahh!! what? doing? beggi? - was machst du ?"
ich versuchte ihr yu erklaeren, dass ich anstatt eine
brille yu tragen, nun kontaktlinsen benutyen wollte.
also demonstrierte ich ihr den vorgang nochmal, aber
sie konnte es einfach nicht glauben. voellig geschockt
lief sie aus dem raum und eryaehlte eva "beggi -
putting plastic eyes!! - beggi macht sich plastikaugen
rein"
fettgrins, sie ist einfach yu suess...

sooo, dass wars mal wieder aus dem busch!!
much much love and do not forget me
baeggi
10.9.07 17:38
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Grit (10.9.07 18:40)
Ahhhh-endlich wieder was neues-was hab ich schon gewartet! Vielen vielen Dank das du uns immer so gut auf dem laufenden hältst. Eine schöne lausfreie Zeit noch!


Beate (Mutter Matthias) (11.9.07 10:19)
Hallo Baeggi,
habe von Iris deine blog-adresse.
Finde es total spannend, was du so schreibst.
Aber auch sehr mutig, wie du dort lebst.
Ich wünsche dir alles Gute und noch eine schöne Zeit in Indien.

Liebe Grüße
Beate


katrin (12.9.07 19:20)
hey bäggi! ich lese voll gerne blogs von leuten die irgendwie auf reisen sind und so und finds auch voll toll, dass du nicht vergisst auch was zu schreiben

hey.. die armen kinder tun mir auch irgendwie leid.. aber ich freu mich, dasses dir trotzdem so viel spaß machst!
Aber das ganze indische Leben find ich schon ziemlich krass

Freu mich schon darauf wenn du wiederkommst
Viel Spaß noch!


Schwesterherz / Website (15.9.07 22:34)
Hallööchen,
kann Grit nur zustimmen: endlich wieder ein Bericht von Dir aus dem fernen Indien. Es ist einfach zu spannend. Lass bloß nicht nach!!!
Und noch ein ganz herzliches Dankeschön von Naima für die tolle Geburtstagspost die heute gekommen ist. Sie hat sich sehr gefreut und ist im Zimmer umhergesprungen und hat "juhuu" und "hurra" gerufen...
Bitte sag auch den indischen Kindern ganz lieben Dank für die schönen Bilder. Alles Liebe, Dein auf Dich so stolzes Schwesterherz!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen






Gratis bloggen bei
myblog.de





















KATEGORIEN



MEHR



FREUNDE


julian-en-france
silve-downunder
 
    - mehr Freunde