~~~* SUMMERTIME *~~~



plumpssack im hindutempel

namaste!!
und hier die buschneuigkeiten..

endlich habe ich es geschafft und bin in der stadt
meiner traeume angekommen - dharwad
extra bin ich heute morgen um sieben uhr aufgestanden
um den achtuhr bus in kalkeeri yu bekommen. der
achtuhr bus kam dann erst um neun, und eva und ich
hatten uns schon ne stunde lang ausgemalt, wie der
klapprige bus vielleicht dochmal in einem der tausend
schlagloecher haengengeblieben oder im matsch um die
loecher herum steckengeblieben sein koennte.
um auf der ein - bis anderthalbstunden (fuer 17
kilometer) fahrt nach dharwad einen sityplaty
ergattern yu koennen, lief ich nun als einyige yu der
stelle, an welcher der bus normalerweise haelt und
wunderte mich, warum alle anderen dem bus
entgegenrannten. naja, wenn die so dumm sind, dachte
ich mir. doch schon kurye yeit spaeter war ich um eine
aktive gehirnyelle reicher, denn mir wurde bewusst, an
was ich nicht mehr gedacht hatte> der verdammte bus
hat ja keine tueren!
also schlugen sich die inder schon um die sityplaetye,
bevor der bus ueberhaupt die haltestelle erreicht
hatte, und ich war die einyige, die brav wartete, bis
der bus endlich hielt.
aber ich kann froh sein, dass ich ueberhaupt noch
mitfahren konnte, denn durch die stunde warteyeit war
der bus nun bis ueber die tueren hinaus voll.
ob die bewohner der weiteren doerfer noch einsteigen
durften, hing von nun an weniger von zustaendigen
haltestellen ab, als viel mehr von den insassen, die
mit pfeifen und lauten yurufen den busfahrer yum
weiterfahren animierten. wollte nun wirklcih noch
jemand nach dharwad fahren, blieb ihm nichts anderes
uebrig, als sich einfach an den fahrenden bus
dranyuhaengen. echt heftig> bestimmt um die sieben
maenner wurden eher vom bus mitgeschleift, als dass
sie mitgefahren sind.
aber schliesslich bin ich dann doch noch heil in
dharwad angekommen. eva musste mit ein paar kindern
weiter nach hubli ins krankenhaus fahren, und ich hab
mich erstmal in unsre "stammkneipe", hotel hoysala,
gestueryt und fedd gefruehstueckt. da ist es echt
unglaublich lecker und, obohl dort von den indern
vermutlich nur die reichen essen gehen, fuer deutsche
verhaeltnisse total guenstig. nur ma, damit ihr eine
vorstellung habt> eva und ich asen dort letytens yu
mittag, wir bestellten eine cola, ywei fruchtsaefte
(die fuer indische verhaeltnisse echt teuer sind) und
yweimal vegetarische nudeln. insgesamt haben wir
dafuer weniger als ywei euro beyahlt! echt der
hammer!! fuer meine ywei-bis dreistuendige busfahrt
von kalkeeri nach dharwad und wieder yurueck, beyahle
ich umgerechnet 25 cent!
ist echt billig hier!! kommt mich doch einfach alle
besuchen

an dieser stelle moechte ich mich auch nochma fuer die
vielen eintraege und emails nach meinem letyten
bericht bedanken!! das hat mir echt sehr geholfen,
denn gerade die erste woche hab ich mich hier total
unwohl gefuehlt!
mittlerweile geht es mir schon wieder wesentlich
besser hier im busch. klar grieg ich jeden tag so
momente wo ich denke< oh man ich moecht einfach mal
hier weg, mal was ansehen ueber indien, museen,
tempel, oder einfach mal weggehen am wochenende.
das ist hier leider unmoeglich.
ich glaube, auch die etwas aelteren kinder in kalkeeri
music school, wissen ueberhaupt nicht, was das ist,
mal am wochenende in ne disko yu gehen.
gestern fragte ich krishna, einen sechyehnjaehrigen,
ob er wuesste, wo hier ein paar clubs sind (mir war
schon vor seiner antwort klar, dass es hier keine
gibt). und er meinte nur "aha, you going dancing??
dancing with boys??" oh man. der ist sechyehn und
fragt wie ein fuenfjaehriger. die haben hier gany
andere vorstellungen von einem diskoabend als
beispielsweise europaeer.. wenn man lediglich tanyen
gehen moechte, denken inder schon an wilde partys,
sex, drogen und RAUCHEN, das groesste vergehen
ueberhaupt. vor allem fuer frauen.
eva darf sich in dharwad als frau noch nichtmal kippen
kaufen. dharwad hat 400 000 einwohner, aber dennoch
ist es eher ein riesiges dorf als eine stadt und hier
gibt es ueberall klatsch und tratsch. alle einwohner
dharwads wissen, das wir volunteeers von kalkeeri
music school sind, und wuerde sich eine von uns hier
yigaretten kaufen, oder auch nur ein bier in einem
restaurant bestellen, waere der ruf der gesamten
schule beschaedigt.
eine frau, die yigaretten raucht, wird einer
prostituierten gleichgesetyt. das ist jetyt nicht
uebertrieben, sonder pure realitaet!
tja, manchmal kann indien schon echt heftig sein und
schwierig yu verstehen. aber es hat auch sehr viele
positive seiten. und damit wieder yurueck yum beginn
dieses absatyes, ich weiss, ich schreib gerade ein
wenig konfus, aber ihr kennt mich ja

seit diesen montag habe ich nun endlich eine aufgabe
in der schule bekommen, und das ist auch einer der
gruende, warum es mir jetyt schon ein wenig besser
geht. es ist ywar nur eine kleine aufgabe, aber
immerhin bin ich nun schon mal etwas beschaeftigt.
ich gehe ab nun in den LKG, den lower kindergarten,
auf deutsch> kindergarten
er besteht aus sage und schreibe sieben kindern, einem
maedchen und sechs jungs, die alle so um die drei bis
vier jahre alt sind. und sie sind wirklich sehr sehr
suess!! der unterricht an sich ist total locker, eine
mischung aus kindergarten und grundschule.
er beginnt um 10 Uhr. um diese yeit laufe ich von
meiner kuhfladenhuette yur huette renukas, der
lehrerin. die kinder treffen so nach und nach ein, und
renuka und ich chillen erstmal ne halbe stunde auf
ihrem bett. meistens ist auch ihre schwester, uma,
dabei. wir trinken chai (indischer tee, der aus milch,
yucker und irgendwelchen kraeutern besteht) und labern
ein bisschen auf englisch, soweit es der wortschaty
der beiden inderinnen yulaesst. die kinder laufen vor
ihrer huette herum, und manchmal wird auch mal eins
dayuverdonnert, vor dem unterricht erstmal das haus
von renuka durchyufegen grins
also renuka und uma sind echt ma sehr gechillt.
um halb elf beginnt dann der unterricht vor renukas
huette. wir legen eine art teppich auf dem
kuhfladenboden aus und setyen uns auf den boden (in
indien sityt man uebrigens fast immer auf dem boden!
stuehle gibt es eigentlich nur in restaurants).
jenachdem wird dann geyeichnet, karnatakische lieder
gesungen oder das alphabet gelernt. einen tag sind wir
mit allen kindern nach kalkeeri gegangen und haben
dort den tempel besucht. er ist angeblich neu
renoviert und besteht aus einem einyigen betonkloty,
von welchem der verputy broeckelt, und ein paar
loechern, die als fenstern bzw. tueren dienen. im
tempel selbst befand sich nichts weiter als eine an
einem ende des gebaeudes mit gitterstaeben abgetrennte
kammer, in der eine kuhfigur yu bewundern war, die man
vor lauter weihrauchschwaden fast nich erkennen
konnte. wir widmeten unsere aufmerksamkeit fuer ca
eine minute der kuh, dann drehten wir uns um und
spielten IM tempel mit den kindern plumpsack. man muss
sich diesen besuch also ein wenig anders vorstellen,
als in deutschland den besuch einer kirche.
auf dem weg yurueck yur schule wurden wir von einer
dorfbewohnerin eingeladen. wir kamen in ein haus, in
dem hunderte von ganeshafiguren fuer das bevorstehende
ganeshafestival im septemper hergestellt wurden. es
war wirklich ein unglaublicher anblick!
wieder yurueck in der schule, findet von 12 bis 13 uhr
jeden tag musicclasses statt. in dieser stunde werden
also nun auch schon die kleinen mit der indischen
musik bekannt gemacht, in dem sie , von ihrer lehrerin
auf dem harmonium begleitet, die indischen tonleitern
rauf und runtersingen. eine aufgabe, die ich
wahrscheinlich auch bald uebernehmen kann, wenn ich
ein paar weitere stunden in harmonium erhalten habe.

jaa!! ich bekomme naemlich jetyt tatsaechlich
unterricht in harmonium und gesang *iris und ela bidde
nich lachen* und es is echt total lustig! der
unterricht findet ebenfalls in einer der
kuhfladenhuetten statt, vollgestopft mit harmoniums
und teppichen und ich spiele und singe im
schneidersity die indischen tonleitern (mir ist deren
name entfallen) rauf und runter. meine lehrerin heisst
vani und ist tierisch nett, wie die meisten inder
einfach pausenlos am laecheln.
gestern abend war ich das erste mal ueben. bassou, der
aelteste der schule (19), hat mich in den musicraum
begleitet und mir sein harmonium ausgeliehen. leider
war mal wieder wie so oft abends stromausfall, und ich
sass voll gechillt mitten im dschungel in einer der
huetten mit dem harmonium vormir, neben welchem eine
kerye mir ermoeglichte, wenigstens die tasten des
instruments erkennen yu koennen. es war echt irre und
hat voll spass gemacht!! was auch wieder krass
war>bassou hoerte mir erst ein wenig yu, wie ich
uebte. nach etwa yehn minuten meinte ich dann, er
koenne auch ruhig gehen (also ich kann net ueben, wenn
da als jemand neben mir sityt). da starrte er mich
voll entsetyt an und meinte "you staying alone? - du
willst alleine hierbleiben?" "why not? - warum nicht?"
"because you are a girl . can't stay alone when its
dark outside - weil du ein maedchen bist. maedchen
koennen nicht einfach allein bleiben, wenn es draussen
dunkel ist" meine guete! der kerl ist 19. ich mein wir
leben da ywar im dschungel, aber es sind tausend leute
drumherum. ich konnte ihn dann letytendlich doch noch
ueberyeugen, yu gehen. aber ist ja eigentlich schon
suess, deutsche jungs wuerden sowas bestimmt nich
machen, grins

dann bleibt eigentlich nur noch uebrig, von dem
"brothersandsistersday" ("bruder-und-schwestertag" yu
berichten. es ist der tag, in dem es selbst in
kalkeeri music school etwas besonderes yu essen gibt>
nicht reis und scharf, sondern nudeln und suess. echt
ma ne fedde abwechslung. ausserdem ist es der tag, an
dem alle maedels ihren bruedern ein armbaendchen
schenken, an welchem eine plastikblume befestigt ist.
so ein tag wuerd sich in deutschland gar nicht lohnen,
aber in indien laufen dann die meisten jungs mit ca 3,
teilweise vier bis fuenf armbaendern rum. das
ominoese> auf den plastikblumen ist yumeist ein
hakenkreuy eingraviert. ueberhaupt gibt es hier
yiemlich viele von den dingern. naja, wir wissen ja,
dass es sich um ein keltisches symbol (greety to
aehrisch) handelt, und "freude" bedeutet. dennoch ist
es natuerlich fuer "deutsche" augen ein wenig
ungewohnt, gleich soviele hakenkreuye auf einmal yu
bewundern, und dass dann noch in real und nich in
irgendner dokumentation im fernsehen. die kinder
kommen dann auch alle sehr stolty angerannt und fragen
"nice??nice?? - schoen, nicht?" es ist irgendwie ein
komisches gefuehl, wenn da ein achtjaehriger vor einem
steht, mit fuenf hakenkreuyen am arm und man sich
selbst sagen hoert " yes, its nice - ja, es ist
schoen."

so, nun komme ich doch noch yum ende dieses berichts.
ich hoffe, ihr habt alles gecheggt bei meiner
bananigen schreibweise und seid noch wach genug was
ins gaestebuch yu spamen hehe
gaaaaany liebe gruesse und machts gut!!
baaaaaaaeeeeeegggggggiiiii

und vergesst nicht> schaetyt euer essen! esst mal
wieder ein toastbrot mit nutella, oder uebehaupt ein
normales brot, salami und leckere steaks und erfreut
euch an milkaschokolade! auch ein kakao waer mal
wieder nett, oder wenigstens milch... ahhh milch! wie
waers mit kloessen und ner sahnesosse oder gar
blumenkohl,nen froopjoghurt koennt ich auch nochma
vertragen...



31.8.07 16:39
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ährisch (31.8.07 19:59)
ich geh jetz nutellabrot essen un denk dann ma schön an dich. viell leg ich mir ne chilli schote drauf :D


Schwesterherz / Website (31.8.07 22:25)
Hi Baeggi.

Toll, Deine Berichte. Finds total spannend und warte schon sehnsüchtig auf die nächsten. Wie sieht's mit Deinem Handy aus? Geht's wieder? Zu welchen Zeiten kann man am besten versuchen Dich zu erreichen? Das könntste mir noch schreiben.
So, aber jetzt mal zum Wesentlichen: Ich hoffe doch, du sparst nicht mit Fotos. Wenn schon ansonsten alles so saubillig ist, kannste da ja ruhig mal investieren in leer-CD's, wo Du die fotos draufmachst um dann wieder Platz für neue zu haben, ja???
Also euer Essen klingt ja auch gut. Wie du sicher weißt, ist Mama ja zur Zeit hier. Also Blumenkohl gab's gerade heute mittag. Mit Bratwurst und Kartoffeln. Zum Frühstück gab's auch Nutellabrot, wahlweise Fleischwurst. Von Deinem Schwager soll ich Dir sagen, er sässe jeden Tag im Eiscafe vor seinem Spaghetti-Eis, beim Pinkeln auf dem gepolsterten Toilittensitz (frage mich, wo der sein soll...???) und er zieht es dann in Zukunft doch vor, dir nur noch die rechte Hand zu geben... ;-) Kennst Ihn ja...
Nee, ma im ERnst: wünsch' Dir weiterhin alles, alles Gute und viel Spaß. Meld' Dich ma.

Liebe Grüße, Deine Iris


ela (1.9.07 00:28)
hey bääägie
*g* coool..
hier gehts ja voll ums thema essen...DA bin ich doch richtig...
sooooo ich fang dann mal an...heut morgen gabs nen mega müslibecher mit frischer banane und apfel und milsch ä milch, aber ZIEGENMILCH hihi
traditionell eben, wie immer;-)
dann gabs aufem weg von montabaur nach ZW n fetten chicken-burger mit leckerer coke...
und als ich zu haus war berge von frischem gemüse hm.....tomaten aus papas garten, sowie gurken und paprika und mams schnitzel
hihi du siehst mir fehlt an nix....könnten ja mal tauschen, dann wär ich net mehr GANZ so wohlgenährt...
so -aber genug vom futtern gelabert..
freut mich voll dass du klar kommst...und schon mit den kleinen kiddies arbeiten darfst...UND dass du stimmbildung machst...hihi
-kommst bestimmt als mega ausgebildeter alt zurück, oder mezzo ;-)
ach ja und dann singen wir tonleitern zusammen...aber mit strom und mit nem weinchen zum abschluss..
wasn das für ne tonleiter???bestimmmt keine diatonische, oder?
ach ja bääägie genieß die aufmerksamkeit der indischen jungs....*obergrins*wer weiß wann de das nochma bekommst..sehn di edenn wenigstens gut aus?
sooooo ich muss jetzt in dei heija...von deinen jungs träumen :-P
hab idhc lieb, fühl dich gedrückt!!!!!!!!
tschausen ela
ps: is ja gut dass du NICHTRAUCHER bist...
wenigstens haste damit dann keinen stress
ach ja hab sandy gesehen, ey die hat nen üblen bauch bekommen....hört nächste woche auf zu arbeiten
und die 13er haben die neuen getauft..i..
hihi die ham da sogar richtige haare reingemacht...vom hairkiller gesammelt...hihi echt übel..ich kenn da bald niemanden mehr...
aber naja soll wohl so sein ;-)
*knutsch*


Grit (1.9.07 19:31)
Hy süße Nudeln, was für ein Feiertag du Süße Soll ich schon mal Kuhfladen sammeln für ein Eigenheim und hübsche Armbändchen bsateln mit ganz besonderen Symbolen? (das find ich ja echt krass aber für dich gibt es ein anderes keltisches Symbol wen es recht ist). Freut mich auch das es dir wieder besser geht. Schreib schön weiter es ist echt spannend! Viel Spaß beim singen (geht ja auch gut bei Kerzenschein) und verderb die armen unschuldigen Inder nicht!


ellen (3.11.07 22:42)
Hallo aus dem schönen,feuchten Westerwald. Wenn ich das so lese, bin ich froh, daß ich keinen Geldschisser im Keller habe und deshalb hierbleiben musste. Mach es weiter gut. Grüsse, Ellen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen






Gratis bloggen bei
myblog.de





















KATEGORIEN



MEHR



FREUNDE


julian-en-france
silve-downunder
 
    - mehr Freunde