~~~* SUMMERTIME *~~~



mein leben - ein kugelhahn

Guten Morgen!

hinter mir liegt eine lange nacht, mein kopf dröhnt und sagt mir, ich wäre besser mal zu hause geblieben. 100 tage abi haben kann schon anstrengend sein aba noch nervenaufreibender sind 1200 kugelhähne gepaart mit laminatstopfen, acetonkammern und allergischen reaktionen auf -- keine ahnung- vielleicht auf arbeit? und als ob es nich schon reichen würde von zehn uhr abends bis um sechs uhr morgens für kapitalistische zwecke zur arbeiten (ne cocacolafabrik in england) wird man auch noch die acht stunden danach in einem unruhigen schlaf von kugelhähnen heimgesucht. ich sollte doppelten lohn bekommen.

nun zur auflösung warum ich all diesen absurden tätigkeiten nachgehe, von kugelhähne montieren bis hin zu blogseiten füllen: am 10. august geht mein flug nach bangalore , indien.  ich freu mich schon riesig darauf, aber ich muss dennoch sagen, es fühlt sich immer noch sehr weit weg an. zwar bin ich schon mit vielen dingen wie impfungen, visum und projektauswahl beschäftigt aber dennoch haben sich die derzeitige hauptrolle in meinem leben neben meiner familie und dem geliebten ährisch auch noch hunderte von kugelhähnen ersschlischen (keinen peil wie man das schreibt ma jedenfalls nich mit zwei s). auf einmal waren sie da und durch nix mehr wegzugriegen dreist haben sie sich auf die bühne meines lebens gedrängelt und wuseln dort wie nervige kobolde herum. fast schon eine seuche. eine der sieben plagen , die kugelhahnmafia.

nebenbei habe ich auch schon den ersten kontakt mit einigen indern gehabt. am telefon. ich habe ungefähr fünfzehnmal angerufen, zweimal war besetzt und den rest ging (trotz öffnungszeiten der konsulate) niemand dran. irgendwann traf ich nun doch auf ein nuschelndes etwas am anderen ende der leitung, welches versuchte, aus mir meine letzten englischreste aus drei jahren martini grundkurs rauszulocken. man muss sagen, der versuch ist kläglich gescheitert. auf einmal wusste ich nicht mal mehr was "ich rufe an wegen dem visum" heißen sollte. "i called because the visa?" ey kein peil, naja ich hab ja mein abi. die telefonnummer für einen deutschsprechenden ansprechpartner lies ich mir ca fünfmal vornuscheln, doch leider wusste mein gehirn die unzumutbaren laute nicht zu übersetzen. die antwort auf die frage, ob mein englischzentrum nun blockiert war, oder das zentrum für "deutsch- zahnlos zahnlos - deutsch" weiß wohl nur das murmeltier.

viele stunden später traf ich nun doch noch auf eine deutschsprechende telefonistin des konsulats. oder war es nur eine automatenstimme mit original indisch-englischen akkzent? die frage, wann ich meinen antrag denn abschicken müsste, damit dieser rechtzeitig bearbeitet werden könne, wurde ebenso mit der aussage "von 9:30 bis 11:30 " beantwortet wie auch die fragen an welchem  tag ich persönlich vorbeikommen soll, ob ich ein polizeilisches führungszeugnis brauchen würde, und bis zu welchem zeitpunkt das visum genau gelten wird. "von 9:30 - 11:30" alles klar! also die öffnungszeiten des indischen konsulats werd ichmir jedenfalls bis ans ende meines lebens merken können und das ist ja auch schon was wert bei meiner vergesslichkeit.

nach diesen konfusen gesprächen sank meine vorfreude auf indien erst einmal ein wenig. doch schon wenig später hellte sich mein himmel wieder auf. es kam mir der gedanke, dass ich mithilfe der indienreise vielleicht zum ersten mal in meinem leben die chance erhalten würde, gleichermaßen konfuse und undeutlichsprechende menschen wie auch ich es bin, direkt maßenweise kennenzulernen! quasi eine selbsthilfegruppe, erstreckt auf ganze 3.287.590 km²! wahnsinn!!

in diesem sinne, ein schönes restwochenende und einen hellen himmel wünscht euch

bäggi

23.6.07 17:41
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ährisch (23.6.07 21:12)
alta schwede ließt sich gut. ich bin fast gestorben vor lachen.


Mike (23.6.07 21:32)
Moin Moin oder auch Tach Mahlzeit usw.

so so meine kleene cous. will also die weite welt erfoschen!
wat soll ick dazu schreiben mmhhh ick wills mal so sagen es gibt gegenden die unweit der wohnung liegen die ich lieber nicht erforschen will.
wat soll ick da zu indien sagen. biste dir sicher das du nen rechner und inet hast für dein blog!
nun jut wir wünschen dir allet jute und melde dich mal nochmal bevor du abhaust.

gruß mike


Julian (26.6.07 12:48)
Hi, jetzt bin ich auch endlich auch mal hier... schließe mich dem ährisch an, ich bin immer noch am lachen... vielleicht schreibst du am besten ein buch über indien, bäggi... so "ich bin dann mal weg teil 2" oder so. wird bestimmt auch ein bestseller (ich mein das ernst) Naja, auf bald, vielleicht sieht man sich ja nochmal vor deiner Indienreise, Julian


Grit (26.6.07 21:54)
Schließe mich Ährisch und Julian an. Du schreibst echt kurzweilig! Wird auch für uns ein Erlebnis deine Indien-Selbsterfahrungs-Reise. Und viele Grüße an die Kugelhähne sie werden dir sicher bald enorm fehlen :-))))


Koenigin (9.7.07 11:23)
hi bäggi,
komm erst jetzt dazu - du weisst ja, das fernsehen ;-) super geschrieben - total lustig, freu mich jetzt schon auf die indischen seiten...
bis dahin alles liebe gabi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen






Gratis bloggen bei
myblog.de





















KATEGORIEN



MEHR



FREUNDE


julian-en-france
silve-downunder
 
    - mehr Freunde